Unsere Mitglieder

Unsere Staffelmitglieder stellen sich vor:

Timo mit Finn und Lanny

Timo Griebel (Staffelleiter und fachl. Leiter) mit Finn und Lanny (geprüfte Rettungshunde)

Finn ist ein Border-Collie und kam 2010 aus dem Coburger Tierheim zur Familie Griebel.
Er ist verschmust und anhänglich. Als Flächensuchhund war er immer schnell und ausgefuchst unterwegs. Der kleine "Professor" meisterte sogar die ASB Vorprüfung zum Mantrailer. Mittlerweile darf er alles relaxter angehen. Privat liebt er ausgedehnte Bergwanderungen und zeigt begeistert kleine Tricks. In jungen Jahren war er sehr erfolgreich im Turnierhundesport unterwegs und spielte gerne Frisbee. Für die Firma Major Dog hat er den Nebenjob des Spielzeug-Testers und natürlich Fotomodel.

Lanny wurde 2015 kurz vor Silvester in der Oberpfalz geboren. Viele halten ihn für einen Mischling. Doch er ist ein Border Collie aus reinster Hütelinie. Er hat unglaubliche Ausdauer und Arbeitswillen, was das Rettungshundetraining zu einer wahren Freude macht. Der verschmuste Kerl tobt begeistert im Wasser, ist ein leidenschaftlicher Schwimmer und liebt es, mit seinen Border Kumpels um die Wette zu rennen. Außerdem hortet er jedes Spielzeug, was er finden kann.

Michel mit Rocky

Michael Carl (stellv. Staffelleiter und fachl. Leiter) mit Rocky

Rocky wurde 2007 geboren und war ein Labrador-Rüde.
Nach seiner Begleithundeprüfung durfte er beim Agility zeigen, was er kann. Als Rettungshund hat er die Vorprüfung zum Mantrailer bestanden.
Er liebte ausgedehnte Spaziergänge mit Freunden und auch den Genüssen des Lebens konnte er als geborener Saarländer nicht widerstehen: "Hauptsach´gudd gess!
Gschafft han mir schnell!".
Aus gesundheitlichen Gründen genoss Rocky dann mit 11 Jahren sein Rentnerdasein, doch seine Spürnase durfte er trotzdem trainieren.

Plötzlich und unerwartet ist er Anfang 2021 von uns gegangen. Wir werden ihn nie vergessen 🖤

Bettina mit Jazzman, Neo und Floyd

Bettina Griebel (Ausbilderin, ET-Bewerter) mit Jazzman, Neo und Floyd (geprüfte Rettungshunde)

Floyd war ein Collie-Mischling und Gründungsmitglied der Kronacher Staffel. Er wurde 2005 aus einer spanischen Tötungsstation gerettet. Für die Rettungshundearbeit musste er das Bellen erst lernen. Er suchte stets kontrolliert, zuverlässig und sehr gründlich. Am liebsten bellte er für Käse und Coburger Bratwurst. In jungen Jahren war er ein kleiner Balljunkie, wanderte gerne in den Bergen und apportierte mit Leidenschaft seinen Futterbeutel. Im Alter von 14 Jahren ist Floyd seinem Krebsleiden erlegen. Er bleibt für immer in unserem Herzen 🖤


Jazzman ist ein Border Collie und 2013 in Nürnberg geboren. Der kleine "Murmel" ist verspielt, clever und voller Power. Bereits als Welpe durfte er die Grundlagen der Rettungshundearbeit erlernen. Er ist zuverlässig, schnell und sehr laut! Auch im Hundesport Obedience ist der talentierte Bub erfolgreich. Privat wandert er gern in den Bergen oder beobachtet stundenlang das Meer. Er ist für jedes Spiel zu haben und posiert gerne als Fotomodel.

Neo ist wie seine Kumpels ein Border Collie und 2019 in der Oberpfalz geboren. In der Flächensuche hat er sich den Spitznamen "Speedfreak" erarbeitet. Die kleine Fledermaus ist klug, schnell und liebt Spielzeug. Zusätzlich darf er sich im Obedience beweisen. Privat hütet der freche Kerl am liebsten seinen Kumpel Lanny oder planscht im Hundepool.

Caro mit Lucky, Tami, Yuuwa und Aiyla

Carola Deppler (Ausbilderin, ET-Bewerter, Ausbilderin "Erste Hilfe Hund" und fachl. Leiter) mit Lucky, Tami, Yuuwa (geprüfte Rettungshunde) und Aiyla

Lucky wurde 2007 auf einem Bauernhof geboren. Schon beim ersten Anblick passte die Chemie zwischen Frauchen und der Mischlingshündin. Lucky war eine treue Seele und vertrug sich mit allen anderen Hunden. Sie liebte es zu fressen, was nicht immer von Vorteil war, denn hin und wieder gönnte sie sich die Belohnung schon vor dem Training. Genau dieser Einfallsreichtum, ihre Loyalität und ihr absolut liebes Wesen machte Lucky sowohl in der Rettungshundearbeit als auch im Privatleben zu einem treuen Begleiter. Sie war bis zu ihrem Tode 2019 als geprüfter Rettungshund aktiv. Sie wird unvergessen bleiben 🖤

Yuuwa ist eine kleine Australierin. November 2017 hat sie den großen Teich überquert und bereits erfolgreich ihre Ausbildung zum Flächensuchhund absolviert. Sie ist eine aufgeweckte, aufgeschlossene und freundliche Hündin. Yuuwa hat immer gute Laune und ist jederzeit zu jeglicher "Schandtat" bereit. Yuuwa liebt es zu fressen und zu spielen. Freude hat sie prinzipiell an jeder Aufgabe, die man ihr gibt. Dies macht sie zu einem echten Allrounder. Mit ihrer Art und Weise ist sie ein kleiner Gute-Laune-Hund, der es schafft einem in jeder Situation ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Tami wurde 2014 als Letzter von acht Welpen geboren. Typisch Wolfshund ist Tami ein Charakterhund. Genau diese Eigenschaft gepaart mit seinem wölfischen Aussehen und seiner imposanten Größe verzaubert viele Menschen. Bereits mit 8 Wochen begann Tami die Ausbildung zum Rettungshund als Mantrailer. In der Arbeit bringt ihn nichts aus der Ruhe. Er arbeitet stets ruhig und konzentriert an der Erfüllung seiner Aufgaben. Im Privatleben widmen Tami und seine zwei Mädels sich dem Zughundesport und dem Erlernen von Tricks.

Aiyla ist die Tochter von Yuuwa und wird daher, wie ihre Mutter auch als Rettungshund ausgebildet. Eigentlich sollte aus dem Wurf kein Hund in der Familie bleiben, aber Aiyla machte eindeutig klar, dass sie hier her gehört. Irgendwann konnte man dies nichtmehr verleugnen und die "Kleine" blieb. Sie hat ein sehr großes Kuschelbedürfnis und liegt am lieben direkt an Frauchen dran. Als erstes Kommendo hat sie das Bellen gelernt. Noch heute ist dies ihre Bewältigungsstrategie in vielen Situationen. Die kleine Herzensbrecherin passt perfekt in das verrückte Rudel.

Simone mit Balthasar und Rocky

Simone Titz (Ausbilderin) mit Balthasar (geprüfter Rettungshund) und Rocky

Balthasar wurde 2014 geboren und ist ein Labrahound (Vater Labrador, Mutter Bloodhound). Er hat ein ruhiges Wesen, kuschelt für sein Leben gern, ist absolut albern und ein wundervoller Krankenpfleger. Am meisten Freude hat er aber bei der „Nasenarbeit“. Er ist sehr „spurverliebt“ und verfolgt die Spuren ehrgeizig und ausdauernd. Durch seine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Mantrailer, darf er nun die Rettungshundestaffel bei der Suche nach vermissten Personen unterstützen.



Rocky kam im November 2017 zu mir. Der spanische Mischling ist Powerpaket, Schlitzohr und Kinderstar in Einem. Außerdem ist Rocky sehr ehrgeizig und hat eine hohe Auffassungsgabe. Die Jagd wäre, wenn er dürfte, sein größtes Hobby. Damit Rocky seinem Naturell entsprechen kann, durchläuft auch er nun die Ausbildung zum Personensuchhund.

Theresa mit Sam

Theresa Zahorka mit Sam (geprüfter Rettungshund)

Sam ist 2014 geboren und ein Golden Retriever. Zumindest auf Papieren, denn von seinen Staffelkollegen wird er liebevoll " die Wildsau" genannt. Und dies ist nicht unberechtigt,  denn wie es sich für solch eine gehört, macht er bei der Suche alles nieder, was ihm in die Quere kommt. Dornen, liegende Baumstämme und dichter Bewuchs können einen Sam nicht bremsen.
Und zu bremsen ist er auch privat nicht. Sam ist immer voller Tatendrang und am liebsten mit seinem Frauchen "on Tour". Egal ob schwimmen, joggen, longboarden, oder bergwandern.
Bereits als Welpe hat Sam seine Nase mit Dummytraining geschult, sodass es ihm nach diesen 1 1/2 Jahren leicht fiel, seine Nase auf "Mensch" umzustellen.

Claudia und Wolle mit Iceman und Hento

Claudia Greich (Ausbilderin "Erste Hilfe" und "Erste Hilfe Hund") mit Iceman (Rettungshund in Ausbildung Fläche), Wolfgang Langer mit Alf und Hento (geprüfter Rettungshund)

Iceman, ein Blue Merle Bi Australien Shepherd, wurde im Juni 2021 in Bieberehren als waschechter Lovely Unique Aussie geboren. Bereits im zarten Welpenalter von 9 Wochen startete er seine Ausbildung zum Flächensuchhund und überzeugt dabei mit seiner großen Aufnahmefähigkeit. In kürzester Zeit verstand der kleine Quatschkopf, dass sich das Bellen an der Person lohnt und meisterte bald darauf schon kleine Suchen.
Sein Glücksbringer und Kumpel Alf unterstützt ihn tatkräftig auf seinem Weg zum Rettungshund und begleitet ihn regelmäßig zu den Trainings. Zuhause hält der junge Mann seine Familie stets auf Trab, sei es, dass er sich als "Innenarchitekt" im Wohnungsumbau versucht oder sich als "Gärtner" im großen Garten austobt.

Hento, ein Blue Merle Australien Shepherd, wurde 2017 in der Nähe von Kulmbach geboren. Sein erstes Training hat der „Spatzebub“ mit 14 Wochen gemeistert und sich vom anfänglich noch sehr zurückhaltenden Welpen zu einem eifrigen und selbstbewussten Rettungshund gemausert. 2019 legte er erfolgreich die Prüfung Fläche ab.
Seine Staffelkollegen gaben ihm den Kosenamen „Staffelschönling“, denn Wasser und Schmutzpfützen jeglicher Art waren nicht so sein Ding. Die Rettungshundearbeit hat ihm aber so viel Spaß gemacht, dass er vergaß, dass er Pfützen eigentlich nicht mag. In seiner Freizeit liebte er es, seine Spielsachen herum zu tragen oder mit seinem Hundefreund Alf bei ausgiebigen Spaziergängen durch die Natur zu toben. Leider überschattete eine schwere Krankheit sein Leben. Trotz aller Bemühungen hat er 2021 den Kampf verloren. Hento wird stets in unserer Erinnerung weiterleben 🖤

Björn mit Luna

Björn Raab mit Luna (geprüfter Rettungshund)

Luna ist ein Miniature Australian Shepherd und wurde 2014 geboren. Im August 2016 kam sie als Pflegehund aus dem Tierheim Bamberg zu uns und wurde prompt einen Monat später von uns adoptiert. Mit ihren 1,5 Jahren musste sie erst einmal lernen, dass außerhalb des Gartenzauns noch eine weite Welt existiert. Die anfangs schüchterne Hündin absolviert seit 2017 nunmehr selbstbewusst ihre Ausbildung zum Flächensuchhund. Trotz ihrer unscheinbaren Größe hat sie ein durchdringendes Organ. Das „Häschen“ der Staffel liebt das Rennen und lautstarke Bellen. Daheim lässt sie es eher ruhig angehen und kuschelt ausgiebig. Abwechslung bringt das gemeinsame Spielen und Toben mit ihrer Freundin Zara.

Jule mit Charlie

Jule Trinkwalter mit Charlie (geprüfter Rettungshund)

Charlie ist 2017 geboren und kam aus der Nähe von Würzburg zu uns. Bereits beim ersten Besuch war klar, dass es sich um den gesuchten Traumhund handelt. Er ist ein Red Merle Australian Shepherd und besticht vor allem durch seine schnelle Auffassungsgabe. In kürzester Zeit erlernt er neue Tricks und bewerkstelligt gestellte Aufgaben. Dementsprechend will er gefordert werden, insbesondere geistig. In der Flächensuche hat sich gezeigt, dass er es viel spannender findet als Rückverweiser zu arbeiten statt als Verbeller. Im Alltag ist ausgiebiges Kuscheln und Schmusen angesagt.

Micha mit Bilbo

Micha Trinkwalter mit Bilbo (geprüfter Rettungshund)

Bilbo ist 2017 in der Nähe von Kronach geboren. Als Black-bi Aussie wird er meist für einen Border Collie gehalten. Zuhause tobt er am liebsten mit seinem Lieblingsspieli "Waldi" herum. Manchmal muss er seinen müden Hundeführer beim Joggen tatkräftig unterstützen und hilft ihm bei den bergigen Anstiegen. Mit 5 Monaten ist er zur Hundestafflel gekommen und kann nun seine Lauffreude in der Flächensuche voll ausleben. Außerdem ist Bilbo häufig zur Unterstützung mit im Büro, was ihm mittlerweile sogar ein eigenes Türschild eingebracht hat.

Claus mit Krümel

Claus Böhm (fachl. Leiter) mit Krümel (geprüfter Rettungshund)

Krümel ist ein Beauceron und 2018 in Tschechien geboren. Zusammen mit seinem Hundeführer Claus, der als Einsatztaucher in der DLRG aktiv war, hat er die Ausbildung zum Rettungshund erfolgreich absolviert. Suchen, Rennen und Bellen sind seine Leidenschaft. Privat ist er ein lernbegieriges, liebenswertes Riesenbaby, das gerne kuschelt. Außerdem hilft er gerne beim Joggen oder spielt mit seiner Hundefreundin Lux.

Heike mit Merle und Ted

Heike Schreiner mit Merle (Rettungshund in Ausbildung Fläche) und Ted

Merle ist ein Border Collie / Australien Shepard Mix und im August 2018 geboren. Das kleine Powerpaket ist schnell, schlau und bellt am liebsten für ihre Bälle. Sie ist ein kleiner Clown, für jeden Spaß zu haben, liebt Wasser und schwimmt wie ein Weltmeister. Beim Spaziergang legt sie meist die doppelte Wegstrecke zurück, doch nach getaner Arbeit entspannt sie auch gerne auf dem Sofa. Und wenn noch Pommes von Burger King abfallen, ist der Tag für sie perfekt.




Ted the old Hemp ist im Juli 2021 geboren und wurde in Kroatien als Welpe im Tierheim abgegeben. Der kleine Border Collie ist feinfühlig und gegenüber Unbekanntem noch etwas vorsichtig, doch gleichzeitig ist er auch sehr neugierig und arbeitet gerne mit Frauchen zusammen. In der Staffel wird er zum Freiverweiser ausgebildet. Privat spielt der verschmuste Bub am liebsten mit seiner Freundin Merle im großen Garten 😊.

Sven und Käthe

Sven Maass mit Käthe (Rettungshund in Ausbildung Fläche)

Käthe ist ein Malinois und 2020 geboren. Für Sven war von Anfang an klar, dass er mit ihr in die Rettungshundearbeit will. Und so durfte Käthe im Alter von 4 Monaten das Training in der Staffel beginnen und hat daran viel Spaß. Das Energiebündel kann nur Vollgas, langsam kennt sie nicht, ein typischer Malinois eben. Für ihren "Balli" macht sie alles, da lässt sie sogar beste Leckerli links liegen.

Anja mit Paula

Anja Maass mit Paula (Rettungshund in Ausbildung Fläche)

Paula wurde 2021 geboren und ist mit 7 Monaten durch einen Hilfeaufruf zu Anja und Sven in die Familie gekommen.
Ihre charmante und ausgeglichene Art hat schnell alle Herzen erobert. Die X-Herderdame ist eine Mischung aus Hollandse Herder und Malinois. Die sehr verschmuste Hündin möchte den ganzen Tag geknuddelt werden. Ansonsten ist Paula sehr aktiv und lauffreudig. Zum täglichem Workout gehört es mit Ihrer Freundin Käthe die Wälder und Wiesen auszukundschaften. Paula hat sehr viel Spaß beim Training und lernt schnell was zu tun ist.

Anne mit Laika

Anne-Maria Hähndel mit Laika (Rettungshund in Ausbildung Fläche)

Laika wurde Juli 2020 in Coburg geboren. Sie ist eine aufmerksame Mischlingshündin aus Labrador, Husky und Wolfshund und wird zum Flächensuchhund ausgebildet. Ihr hohes Bellen wird man später weit hören können. Am liebsten rennt sie durch feuchtes hohes Gras und spielt mit ihrem Ball. Privat unternimmt die "Gräfin" gerne Wanderungen in den Bergen, liebt es zu schwimmen und will am liebsten in jede Pfütze. Zuhause ist das schlaue Mädchen verschmust und verteilt auch mal feuchte Küsschen.

Manlio mit Kayo

Manlio Stefenelli mit Kayo (Rettungshund in Ausbildung Fläche)

KAYO of Hunterstone ist ein Labrador der Arbeitslinie aus jagdlicher Zucht.
Er wurde im Juni 2020 im Odenwald geboren.
Zu Anfangs hatte er seine Aufgabe in der Dummy Arbeit und kam mit 9 Monaten zur Rettungshundestaffel. Schon bei den ersten "Gehversuchen" in den Spielkreisen war klar - die Vermisstensuche ist genau sein Ding. Im Suchtraining ist er flott und kraftvoll unterwegs. Durch sein kräftiges Organ kann man sein Bellen auf weite Distanz hören.
Kayo ist ein waschechter Labrador - es wird kein Futter verschmäht. Er macht gerne Spaziergänge im freien Feld und durch den Wald, vor allem, wenn fliegende Spielzeuge mit im Spiel sind. Seine Frisbee liebt er über alles. Viel Freude bereitet ihm das Apportieren von Dummies, gerne auch schwimmend aus dem See. Sowohl in der Flächensuche als auch grundsätzlich ist er hochmotiviert mit einem ausgeprägten "will to please".

Michael mit Nala

Michael Heim mit Nala (Rettungshund in Ausbildung Fläche)

Nala wurde 2021 in Bamberg geboren und ist eine Labrador Retriever Hündin.
Ihre extreme Zuneigung zu Menschen, sowie ihr aufgeweckter Spieldrang, haben sie schon im Alter von drei Monaten zu unserer Rettungshundestaffel geführt.
Am Liebsten lässt sie ihre Arbeit mit ihrem Tennisball oder ihr Futter belohnen, aber auch Zerrspiele wecken Ihre Motivation. Privat ist sie ein unglaublich liebenswerter Familienhund, der sich in alle Alltagslagen super integriert und immer mit dabei sein will. Sie kuschelt für ihr Leben gerne und selbst für ihre Katzenfreunde findet sich immer ein Plätzchen in ihrem Bettchen.

Leonie

Leonie

Leonie ist unser jüngstes Staffelmitglied. Seit Juni 2021 begleitet sie ihren Papa Michael und dessen Hündin Nala mit voller Begeisterung zu fast allen Trainings. Am liebsten würde sie selbst sofort als Hundeführerin mit ihrem eigenen Hund beginnen. Bis dahin trainiert sie fleißig mit Rettungshund a.D. Finn, dem Staffel-Opa. Sie genießt jede Minute als kleiner Helfer, als Versteckperson oder als kleiner Trailer mit dem von Familie Griebel zur Verfügung gestellten Finn.

Stephanie mit Baldur

Stephanie Vogel mit Baldur (Rettungshund in Ausbildung Mantrailer)

Baldur ist ein Ende 2020 geborener Schäferhundmischling und kam als Welpe aus der Slowakei zu uns.
Schnell wurde klar, dass wir am besten im Team arbeiten. Er ist eine treue Seele im Körper eines Riesenbabys und will immer gefallen. Der Schäferhund in ihm liebt die Arbeit und er hüpft fast vor Begeisterung, wenn er die Einsatzkleidung sieht. Nach getaner Arbeit kuschelt er sich am liebsten ganz nah zu Frauchen auf die Couch. Seit Juni 2021 ist er nun schon dabei und absolviert mit viel Begeisterung und Freude die Ausbildung zum Mantrailer.

Johanna mit Ilo

Johanna Berthold mit Ilo (geprüfter Rettungshund)

Ilo ist ein Lapinporokoira und 2013 in Finnland geboren.
Zur Rettungshundearbeit kam sie mit einem knappen Jahr. Ilo übte erst lange Jahre als Rückverweiser, bevor sie sich entschieden hat, nun doch ein Verbeller zu werden. Es liegt ihr auch viel besser. Sie sucht schnell und weiträumig. Ihre große Stärke ist ihr lautes Organ, was das Bellen über weite Distanzen hören lässt. In ihrer Freizeit übt sie die wichtigen Aufgaben eines Bauernhofhundes aus: treibt Schweine, passt auf die Hühner auf, sucht verlorengegangene Ziegen und Esel und bespaßt die Herdenschutzhunde.

Antonia mit Leika

Antonia Beyer (Ausbilderin "Erste Hilfe Hund") mit Leika (geprüfter Rettungshund)

Leika ist eine blonde Labrador-Hündin, geboren im Juli 2013. Das immer gut gelaunte Energiebündel liebt Apportieren, Wandern, sportliche Aktivitäten und natürlich labradortypisch: Essen. Unter der Woche begleitet sie ihr Frauchen gerne jeden Tag zur Arbeit. Seit Anfang 2016 nimmt sie zusammen mit ihrem Frauchen, einer ausgebildeten Sanitäterin, mit sehr viel Begeisterung am Training zur Ausbildung zum Rettungshund teil.

Benny mit Lilly

Benjamin Baier mit Lilly

Benjamin ist als Rettungssanitäter bei uns für die Erste Hilfe Ausbildung und Funkausbildung zuständig.
Hauptberuflich ist er als Disponent in der ILS Coburg angestellt. Als aktives Mitglied mischt er außerdem bei der Feuerwehr (Tettau) als Gruppenführer, Zugführer, Drehleitermaschinist und Atemschutzgeräteträger
Feuerwehrmodul II  (Hauptbrandmeister ILS) mit.
Benni´s Hobbies sind seine Schäferhündin Lilly und Theater. In der Staffel kümmert er sich um sämtliche organisatorische und technische Aufgaben.

Volltextsuche

Ihr Ansprechpartner

Timo Griebel
Leitung Rettungshundestaffel

Tel.: 0 92 61 / 50 677-0

E-Mail: rettungshunde@asb-kronach.de

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.